Leistungen

Hausärztliche Versorgung

Hausärztliche Versorgung

Als Hausärzte verstehen wir uns als Ihre ersten Ansprechpartner in allen medizinischen Fragen und sind für Sie die Lotsen im oftmals unübersichtlichen Gesundheitssystem.

Im Idealfall übernehmen wir die allgemeine und langjährige ärztliche Betreuung und lernen Sie so als Menschen und Patienten mit Ihrer persönlichen Lebens- und Krankengeschichte und Ihrem familiären Umfeld kennen. So wird es uns möglich Sie bei akuten und chronischen Erkrankungen optimal und vertrauensvoll zu beraten und zu behandeln. Falls erforderlich überweisen wir Sie gezielt weiter zu fachärztlichen Kollegen.

Als moderne hausärztliche Gemeinschaftspraxis mit drei Ärzten bieten wie Ihnen eine umfassende hausärztliche Versorgung, sinnvolle Vorsorgeleistungen, Diagnostik und rationale Therapien auf der Basis der wissenschaftlich begründeten Medizin. Durch unsere fachärztliche Ausbildung als Allgemeinmediziner und Internistin und unsere unterschiedlichen Schwerpunkte und Zusatzbezeichungen können wir Ihnen gemeinsam ein breites diagnostisches und therapeutisches Spektrum anbieten.

Die Praxis ist nach Termin organisiert. Bei akuten Erkrankungen ist jedoch eine Vorstellung in der Praxis jederzeit möglich. Im Falle medizinischer Notwendigkeit führen wir Hausbesuche -auch in Alten- und Pflegeheimen- durch.


Ärztlicher Bereitschaftsdienst Sollten Sie außerhalb unserer Praxiszeiten ärztliche Hilfe benötigen, können Sie unter der für Sie kostenlosen Telefonnummer 116117 den zentralen ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen.

Für lebensbedrohliche Notfälle gilt die Notrufnummer 112.

Vorsorge

Vorsorge

Vorsorge hilft bei der frühzeitigen Erkennung von Krankheiten und der Aufdeckung von persönlichen Risikofaktoren. Sie beinhaltet die Beratung zur individuellen Risikoreduktion. Impfungen schützen Sie und Ihr Umfeld vor Infektionskrankheiten.

  • Impfschutz
    Überprüfung Ihrer Impfunterlagen, Beratung zu Impfungen, Durchführung bzw. Auffrischung der empfohlenen Schutzimpfungen

  • Gesundheitsuntersuchung "Check-up 35"
    Körperliche Untersuchung, Blut- und Urinanalyse, EKG und Beratung hinsichtlich Ihrer individuellen Gesundheitsrisiken. Alle 2 Jahre ab dem 35. Lebensjahr.

  • Jugendgesundheitsuntersuchung "J1"
    Gesundheitscheck für Jugendliche im Alter von 12-14 Jahren. Gut geeignet als Erstuntersuchung bei uns, wenn Jugendliche von der Kinderarztpraxis in die Hausarztpraxis wechseln möchten.

  • Krebsvorsorgeuntersuchung
    bei Männern

  • Hautkrebsscreening

  • Tauchtauglichkeitsuntersuchungen
    werden nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) durchgeführt. Aufgrund erlangter Qualifikationen verfügt Dr. Riemann über die Genehmingung der GTÜM zur Durchführung der Tauchtauglichkeitsuntersuchung. Es werden jeweils die aktuellen Neuerrungen und Empfehlungen berücksichtigt, insbesondere auch im Bereich Tauchen von Kindern und Jugendlichen.

Diagnostik

Diagnostik

  • EKG und Belastungs-EKG
  • 24h-Langzeit-Blutdruckmessung
  • 24h-Langzeit-EKG
  • Spirometrie (Lungenfunktionstestung), Pulsoxymetrie (Messung der Sauerstoffsättigung)
  • Sonographie
    • Sonographie des Abdomens (Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane)
    • Schilddrüsen-Sonographie
    • Sonographie der Thoraxorgane
  • Echokardiographie* (Ultraschalluntersuchung des Herzens) und Duplexsonographie der hirnversorgenden Halsarterien*
  • Disease Management Programme
    • DMP KHK
    • DMP COPD/Asthma
    • DMP Diabetes mellitus Typ-1 und Typ-2
  • Komplette Labordiagnostik durch unser Vertragslabor
  • Labornotfall- bzw. Sofortdiagnostik in der Praxis durchgeführt
    • Entzündungswert (CRP)
    • Langzeitzuckerwert (HbA1c)
    • Blutzucker (Glucose)
    • Herzinfarktmarker (Troponin und CK-MB)
    • Herzschwächemarker (BNP)
    • Marker für Thrombose/Lungenembolie (D-Dimeren)
    • INR-Sofortdiagnostik für Patienten unter Gerinnungshemmertherapie
  • Urinuntersuchung und Stuhldiagnostik

Kardiologie

Kardiologie

Die Kardiologie ist die Lehre des Herzens und seiner Erkrankungen. Sie umfasst die koronare Herzerkrankung (Durchblutungsstörungen des Herzens), den Herzinfarkt, die Bluthochdruckerkrankung, Herzschwäche, Herzklappenfehler, Herzrhythmusstörungen, Herzmuskelerkrankungen, und vieles mehr. Wir bieten Ihnen auf diesem Gebiet sinnvolle Vorsorgeuntersuchungen an. Bei bekannter Herzkrankheit und bei Verdacht auf Herz-Gefäßerkrankungen bieten wir kompetente Beratung, Diagnostik und Therapie. Die Kardiologie ist eng verwoben mit anderen Schwerpunkten der Inneren Medizin, insbesondere der Diabetologie, Pulmonologie und Nephrologie. Patienten, die an der häufigen Kombination von Diabetes mellitus und Herz-Gefäßerkrankungen leiden, erhalten in unserer Praxis eine interdisziplinäre Betreuung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Hypertensiologie (Diagnostik und Therapie der Bluthochdruckerkrankungen).

Zum kardiologischen Leistungsspektrum unserer Praxis gehört die Durchführung von Ruhe-EKG, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruckmessung und Notfall-Labor-Schnelltests zur Diagnostik bei Verdacht auf Herzinfarkt, Lungenembolie/Thrombose und akute Herzschwäche (hochsensitive quantitative Tests für Troponin, CK-MB, D-Dimere und BNP). Aufgrund der apparartiven Ausrüstung mit einem modernen Echokardiographiegerät und der fachlichen Qualifikation von Frau Dr. Krey als Kardiologin können wir darüber hinaus in unserer Praxis eine Echokardiographie* (Ultraschalluntersuchung des Herzens) und eine Duplexsonographie der hirnversorgenden Halsarterien* durchführen. Diese Ultraschallverfahren stellen eine Schlüsselposition in der Diagnostik der Herz- und Gefäßerkrankungen dar. Sie sind für den Patienten ungefährlich, nicht belastend und liefern eine Fülle von Informationen zur Beschaffenheit und Funktion des Herzmuskels und der Herzklappen und zum Zustand der Gefäße.

(*) Die Kosten für Echokardiographie und Duplexsonographie werden Aufgrund unserer Ausrichtung als Hausarztpraxis von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen, sondern müssen grundsätzlich privat abgerechnet werden.

Diabetologie

Diabetologie

Einer unserer internen Schwerpunkte ist die qualifizierte Behandlung von Patienten die unter Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) leiden. Unser Diabetesteam besteht aus unserem Diabetologen Dr. Riemann und mehreren Diabetes-Assistentinnen.

Hierzu gehört die Behandlung aller bestehenden Arten des Diabetes:

  • Diabetes mellitus, Typ-1 und Typ-2
  • Typ-3-Diabetes, also seltene Formen wie etwa Leberdiabetes
  • Gestationsdiabetes (Schwangerschaftsdiabetes)

Wir behandeln nach den Leitlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Hierzu gehört sowohl die Stoffwechseleinstellung mittels oraler Antidiabetika, als auch alle Formen der Insulintherapie. Dies umfasst die Kombinationstherapie mittels Tabeletten und Insulin (BOT), sowie die intensivierte konventionelle Insulintherapie nach Insulindosisschema oder IE/BE.

Durch unser Diabetes-Team werden regelmäßig Diabetes Vorsorge Untersuchungen vorgenommen, meist im Rahmen der Disease Management Programme des Typ-1- und Typ-2-Diabetes mellitus. Hierzu gehört die Kontrolle der Stoffwechsellage, des Fußstatus, der Blutdruckeinstellung und die Erhebung mehrerer Laborparameter.

Fußkomplikationen durch den Diabetes im Sinne von Ulcera werden durch uns ebenfalls qualifizert behandelt. Hier besteht eine enge Kooperation mit Angiologen, Gefäßchirurgen und Chirurgen.

Schulungen im Rahmen der Disease Management Programme werden ebenfalls bei uns im Hause durchgeführt. Es erfolgen Schulungen nach dem ZI-Programm, Medas 2 und Hypertonie Schulungen.

Reisemedizin

Reisemedizin

Unter Reisemedizin versteht man den Bereich der Medizin, der sich mit der Vorsorge, der Diagnostik und der Therapie von Reisekrankheiten befasst.

Der internationale Reiseverkehr hat in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen. Wir reisen heute nicht nur häufiger, sondern auch zu ferner gelegenen Zielen. Gesundheitliche Risiken sind vor allem bei Reisen in tropische und subtropische Länder zu berücksichtigen.

Die Aufgabe der Reisemedizin besteht in der Information über gesundheitliche Risiken und deren Vermeidung bzw Reduktion.

Neben Vorsorgemaßnahmen wie Impfungen und der prophylaktische Einnahme von Medikamenten (z.B. Malariaprophylaxe) kann auch das Einhalten gewisser Verhaltensregeln die Wahrscheinlichkeit zu erkranken vermindern.

Zusätzlich zu den in Deutschland empfohlenen Impfungen sind Impfungen gegen Infektionen, für die in den Reiseländern ein erhöhtes Risiko besteht, ein wichtiges Mittel in der Krankheitsvorbeugung auf Reisen. Hierbei gibt es neben freiwilligen Impfungen auch Pflichtimpfungen, die bei der Einreise vorgeschrieben sind.

Eine umfassende reisemedizinische Gesundheitsberatung zu Ihrem Reiseziel erhalten Sie in unserer Praxis durch Herrn Bro (Zertifikat der Ärztekammer). Er besitzt darüber hinaus die Zulassung als staatlich anerkannte Gelbfieberimpfstelle.